tEAM

Giuseppe Reveruzzi 

 

Gründer & Inhaber 

Telefon: +41 43 555 00 01 

giuseppe.reveruzzi@nullkommanull.ch



Während meiner Lehre als Koch im Altersheim Uster konnte ich mir nicht nur das Know-how in der Küche aneignen, sondern ich konnte auch von meinem tollen Ausbildner sehr wertvolle Weisheiten und Tipps mitnehmen, die mich als Teenager geprägt haben und mich noch heute in meinem Alltag beeinflussen.

Nach meinem Lehrabschluss und nach der RS war ich in der Stiftung zur Palme in Pfäffikon ZH in der Küche tätig. Hier waren die Tage sehr abwechslungsreich und ich konnte im sozialen Bereich viel lernen. Die Zusammenarbeit mit beeinträchtigten Menschen hat mich extrem beeindruckt und mir viel Freude bereitet.

Eine intensive Zeit hatte ich bei der Geiser AG, wo ich zu Beginn und während meiner Ausbildung für das Handelsdiplom in der Fleisch-Produktion tätig war. Morgens um 2:30 Uhr startete der Tag bei -X Temperaturen, bevor ich dann ins Verkaufsteam wechseln konnte. Ich wurde in diversen Funktionen eingesetzt und so konnte ich alle Prozess sehr schnell kennen lernen. Besonders mitgenommen habe ich aus dieser Zeit den Umgang mit Schweizer Qualitätsfleisch und der optimalen Verwertung.

Die Bischofberger AG war mein letzter Arbeitgeber bevor ich mich selbständig machte. In meiner Funktion als XY bei Bischofberger war ich für den Ein- sowie Verkauf zuständig. Die Aussendienst-Kundenbesuche, den Handel, den Austausch mit dem Marketing- sowie Qualitätsmanagement Team, die Erfahrungen mit der Logistik und Verzollung, die Sitzungen und der offene Austausch der Geschäftsleitung haben mir extrem viel gebracht und mein Horizont beträchtlich geöffnet.

 

Ich habe während meiner Zeit als Angestellter an meinen Bouillons nebenbei gearbeitet. Ich habe viel recherchiert, abgeklärt und meine Homepage selber kreiert. Nie hätte ich mir vorstellen können, dass man mit einem Hobby so vieles lernen kann und auch muss.

 

Per 1. Januar 2020 habe ich mein Paket an Know-how und meinen ganzen Mut zusammengerauft und als Start-Up den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Das Jahr 2020 war aus Corona-Sicht nicht der optimalste Zeitpunkt und trotzdem hat der ganze Umbau im House of Foods in Kemptthal geklappt. Das alles wäre natürlich nicht möglich gewesen, hätte ich nicht die Unterstützung vieler Freunde, Familienmitglieder und Geschäftspartnern gehabt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mir zur Seite standen und stehen.

 

 

Ich freue mich auf die Herausforderungen und auf tolle Produkte, die gemeinsam mit Nullkommanull entstehen können. Mein Augenmerk liegt auf natürliche Produkte ohne Zusatzstoffe. Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan ist alles willkommen. Wichtig ist für mich, die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierfreundlichkeit sowie eine loyale, aufrichtige Zusammenarbeit mit den Geschäftspartnern.